Unterrichtsangebot

Mir ist es sehr wichtig auf jeden Reitschüler und seine Ziele individuell eingehen zu können, daher findet mein Unterricht mit einer maximalen Gruppengröße von 4 Reitern (Erwachsene) bzw. 5 Reitern (Kinder) statt, aber auch Einzelunterricht ist möglich. Um einen reibungslosen Unterrichtsablauf zu gewährleisten, werden die Reiter anhand ihres Leistungsstandes in Gruppen eingeteilt.

In meinem Unterricht ist mir die Harmonie und das Verständnis zwischen Reiter und Pferd sehr wichtig, ich betrachte Pferd und Reiter als Team, die lernen müssen, sich optimal zu verständigen. Der Unterricht orientiert sich an der klassischen Reitlehre.

Folgende Unterrichtsangebote gibt es:

Einsteigerkurse

Die Einsteigerkurse sind besonders auf junge Reiteinsteiger ab 5 Jahre ausgerichtet. Die Kinder erlernen spielerisch den Umgang mit dem Pferd, dazu gehört: Putzen, Satteln, Auftrensen, Führen, etc.
In kleinen Gruppen mit maximal 4 Kindern, findet der Unterricht geführt und/oder an der Longe statt. An der Longe können die Kinder die Bewegung des Pferdes erfühlen und mithilfe von Sitzübungen die Balance auf dem Pferderücken lernen. Beim geführten Reiten lernen die Kinder Stück für Stück die Kontrolle über ihr Pferd zu erlangen (Wie treibe ich? Wie halte ich an?, ...)
Ziel der Einsteigerkurse ist es, die Kinder Schritt für Schritt zum selbstständigen Reiten zu fördern, sodass sie dann im Gruppenunterricht weiterreiten können.

Einsteigerkurse finden statt:

dienstags 14:45-15:45 Uhr

mittwochs 14:30-15:30 Uhr (2 Gruppen)

freitags 16:15-17:15 Uhr (2 Gruppen)

freitags 17:15-18:15 Uhr (2 Gruppen)

Gruppenunterricht für Kinder

Die Kinder, die bereits etwas Reiterfahrung haben, sind im Gruppenunterricht gut aufgehoben. Je nach Leistungsstand der Gruppe, wird hier größtenteils "frei" geritten, das heißt die Kinder reiten selbstständig ohne das Hufschlagfiguren angesagt werden. Abteilungsreiten gibt es nur sehr selten. Der Vorteil des "freien" Reitens ist, dass ich auf jeden Reiter und sein Pferd individuell eingehen kann und jedem Reiter individuelle Aufgaben geben kann.
Besonders beliebt bei den Kindern ist das Reiten über Trabstangen oder Slalom um Pylonen. In fortgeschrittenen Gruppen werden bereits erste Dressurlektionen erarbeitet, z.B. Zulegen im Trab, Halten aus dem Trab, Angallopieren aus dem Schritt, Vorhandwendung, Rückwärtsrichten, Schenkelweichen, ...